NEC Medias Tab: Das leichteste Tablet der Welt in unserem Hands-On-Video

NEC Medias Tab1-imp
26.02.2013 - von Stefan

Wie schon vorab abzusehen war, findet sich auf dem MWC 2013 in Barcelona auch das leichteste Tablet der Welt: das NEC Medias Tab. Nachdem es schon zuvor Gerüchte um das Tablet gab, so hat der Hersteller das 249 Gramm leichte Tablet in der katalanischen Metropole wie erwartet mit im Gepäck. Wir haben uns das 7 Zoll Tablet einmal näher angeschaut und können Euch auch unser Hands-On-Video präsentieren.

Das 7 Zoll Tablet NEC Medias Tab UL N-08D wird von einem Qualcomm Snapdragon S4 Plus angetrieben. Der Dual Core Prozessor taktet dabei mit einer Frequenz von 1,5 GHz. Das 7 Zoll große Display des Tablets löst mit 1.280 x 800 Bildpunkten auf. Ferner sind 1 GB RAM, 16 GB interner Speicher (plus microSD-Kartenslot), WLAN, UMTS, LTE und auch Bluetooth mit an Bord des NEC Medias Tab. Ferner finden sich auch zwei Kameras mit zwei und 8,1 Megapixeln an dem Tablet, sowie ein 3.100 mAh Akku. Aktuell läuft das Medias Tab noch mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich. Ob das Gerät ein Update auf Jelly Bean erhält ist genauso unklar wie ein mögliches Erscheinen oder auch der Preis in Europa.

Mit 249 Gramm ist das in Japan schon seit einiger Zeit erhältliche NEC Medias Tab UL N-08D das derzeit leichteste Marken-Tablet auf dem Markt und damit beispielsweise rund 60 Gramm leichter als das iPad mini von Apple. Mit 7,9 Millimetern Dicke allerdings ist es nicht auch das dünnste Tablet der Welt. Das geringe Gewicht erzielen die Macher per Kohlefaser-Materialien, die normalerweise beim Flugzeugbau zum Einsatz kommen.

Wie sich das Tablet anfühlt, konnten wir nun beim MWC 2013 in Barcelona selbst testen. Dabei waren wir natürlich insbesondere von dem leichten Gewicht und der guten Handhabung beeindruckt. Doch auch einige weitere verblüffende Eindrücke vom NEC Medias Tab UL N-08D können wir Euch mit dem nachfolgenden Hands-On-Video bieten.

Anzeige:

  • valmorphanize

    Ähm ja, “teuer erkauft” das Gewicht mit einen 3100 mAh Akku

  • Jules

    Sieht nett aus aber der dicke lange Rand unten wirkt aufd en ersten Blick sehr störend.