MediaTek senkt Quad-Core CPU Preise – Sony, Huawei und ZTE planen günstige 1080p-Phablets

mediatek
22.03.2013 - von

MediaTek Prozessoren sind nicht mehr nur in günstigen Smartphones und Tablets für China verbaut, sondern teilweise auch schon in Geräten, die in Deutschland verkauft werden. Bestes Beispiel ist das extrem günstige Acer Iconia B1, welches von einem 1,2 GHz schnellen Dual Core Prozessor angetrieben wird. Nun wird MediaTek am 1. April den Preis für den MT6589 Quad-Core-Prozessor um 10% senken, wodurch der Einkaufspreis von 20 Dollar auf 18 Dollar sinkt. Durch diesen Schritt hat man gleich 20 neue Partner gewonnen, welche genau diesen Quad-Core nun bestellt haben. Darunter namhafte Unternehmen wie Sony, Huawei, Lenovo und ZTE. Über das Huawei Ascend G700 haben wir heute bereits geschrieben, genau dort steckt auch dieser Quad-Core-Prozessor und ermöglicht so einen Preis von nur 270€.

Nun schreiben wir mittlerweile ziemlich oft über sehr günstige Android Phablets, welche mit Full HD Displays sowie Quad-Core-Prozessoren ausgestattet sind, und dann nur um die 200€ kosten. Genau diese Welle von sehr günstigen aber relativ großen Geräten könnte nun auch nach Europa überschwappen. Zwar nicht in der Masse wie man es aus China kennt aber besonders Sony, Huawei und ZTE könnten nun den Weg ebnen. Genaue Preise kann man aktuell noch nicht abschätzen, immerhin kommen für den Import auch Gebühren auf die Hersteller zu, doch wenn man z.B. den Preis von 600€ auf gut 300€ halbieren kann, mit einer etwas abgespeckten Ausstattung, dann könnten sich die Phablets in Deutschland bestimmt sehr gut verkaufen.

Natürlich kann man dann nicht die gleiche Performance erwarten wie bei einem Snapdragon 600 bzw. Tegra 4, doch wie man in der Vergangenheit gesehen hat, sind die Prozessoren aus China immer schneller geworden und erreichen die Leistung, wie man sie aus dem letzten Jahr von High End CPUs bekannter Hersteller kennt. Den wachsenden Einfluss bzw. das Interesse an den Prozessoren aus China merken natürlich auch die großen Hersteller, wie wir neulich bereits berichtet haben.

Bereits im April könnte man erste Geräte mit dem MediaTek MT6589 Quad-Core-Prozessor erwarten, wobei es bestimmt noch einige Zeit braucht, bis diese in Europa ankommen.

Anzeige:

[Quelle: digitimes] [via phonearena]

  • Andi

    Ich will kein billigeres Handy, ich will wieder kleine und leistungsstarke Geräte bis 4,3″ haben :-(

    • http://traceable.de/ Peter

      Motorola RAZR i oder iPhone 5 fallen mir da spontan ein. ^^

  • Textverfasser

    Ganz ehrlich? 300 € ist mir dann aber zu teuer, wenn dieselbe HW verbaut wird, wie in den China-Phones, diese mit dem CPU aber schon um ~170 € zu haben sind.
    Klar kommt dann noch etwas für Import und Versand dazu, aber keine 130 €.

    Diese ganzen “Markenhersteller” wollen offenbar nur abzocken.
    Vor allem die zuletzt angekündigten 5-Zöller schauen für mich so aus, als hätten da alle dasselbe verbaut, wie die China-Phones, aber dafür, dass dann Huawei oder so drauf steht, zahlt man gleich mal extra.
    Und ich bin mir 1000 %ig sicher, dass sogar die China-Phones mit Gewinn verkauft werden, obwohl sie so billig sind.

    Nein danke, ich bin mit meinem Zopo zufrieden (ein Hero hätte es wohl auch getan und wäre noch billiger gewesen) und werde mir auch dann von dort den Nachfolger holen.

  • Pingback: Sony Xperia C: Günstiges 5-Zoll-Smartphone soll morgen vorgestellt werden()