Intel Bay Trail-T Prozessor im AnTuTu Benchmark: Niedrige Taktfrequenz und trotzdem Bestwerte unter Android

Intel-Bay-Trail-Tablets-computex2013_mg
03.07.2013 - von

Auf der Computex 2013 wurden von Auftragsherstellern erste Tablets mit dem neusten Intel Bay Trail-T Prozessor gezeigt. Während man mit dem Intel Atom Dual-Core-Prozessor relativ spät bei Android Tablets eingestiegen ist, hat Intel auf der Computex direkt zu Beginn die gleichen Referenzgeräte mit Windows 8.1 und Android ausgestellt. Man will anscheinend keinem Betriebssystem den Vorrang geben und wird die CPU für alle Hersteller zur gleichen Zeit anbieten.

Der neuen Bay Trail-T soll laut Intel etwa doppelt so viel Leistung besitzen, dabei aber noch energieeffizienter arbeiten. Nun ist ein Bay Trail-T Prozessor mit nur 1,1 GHz Taktfrequenz im AnTuTu Benchmark aufgetaucht, der einfach mal locker die 40.000-Punkte-Marke geknackt haben soll. Zum Vergleich, der Intel Atom erreicht bei 1,8 GHz ca. 25.000 Punkte und ein Snapdragon 800 oder Samsung Exynos 5410 etwas über 30.000 Punkte, wobei diese dann mit 2,2 GHz und 1,6 GHz pro Kern getaktet sind.

bay trail t antutu benchmark Intel Bay Trail T Prozessor im AnTuTu Benchmark: Niedrige Taktfrequenz und trotzdem Bestwerte unter Android

Als Betriebssystem kam für den Test Android 4.2.2 Jelly Bean zum Einsatz. Leider ist nicht bekannt, um welchen Hersteller es sich handelt und wie die weitere Ausstattung bei dem getesteten Modell aussah. Auf der Computex 2013 haben wir Tablets mit 7 Zoll und einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln gesehen aber auch Prototypen von Intel, die auf 10,1 Zoll 2560 x 1440 Pixel auflösten.

Bei solchen Benchmark-Ergebnissen kann man nie ganz sicher sein, ob diese nicht doch irgendwie manipuliert worden sind. Sollte der Bay Trail-T Prozessor aber bei nur 1,1 GHz so viel Leistung besitzen, dabei deutlich weniger Energie verbrauchen, dann können wir uns auf sehr schlanke und schnelle Android Tablets freuen, die zudem eine sehr hohe Laufzeit bieten.

Das dürfte im Endeffekt dann auch Windows 8.1 Tablets übertragen werden können, denn eine Leistungssteigerung von ca. 80% bei einer deutlich geringeren Taktfrequenz, könnte, wie von Intel eigentlich bereits versprochen, zu sehr leichten und schnellen Windows Tablets führen. Gegen Ende des Jahres sollen die ersten Intel Bay Trail-T Tablets auf den Markt kommen. Spätestens dann werden wir sehen, was die Hersteller daraus gemacht haben.

Anzeige:

[via techkiddy]

Artikel bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimme(n), 5,00 von 5)
  • kemite2

    Ende des Jahres: Windows Store mit 200 000 gute optimierte Tabletts Apps)+ Millionen Windows Desktops Applikationen + Intel Bay Trail.
    Warum sollte ich Android mit Bay Trail kaufen ?

    • http://traceable.de/ Peter

      Man muss halt einfach abwarten, ob die Hersteller das auch so zu nutzen wissen. Auf der Computex waren die Bay Trail Tablets relativ schwer durch große Akkus.

      • rofl

        weil die akkus sehr groß sind um durchzuhalten ich finde die bay trail prozessoren sehr gut die benchmarkwerte nich gefakt sind

      • kemite2

        Also wen die Benchmark werte richtig sind (1101 MHz), dann können die Akkus nicht SOOO schwer sein .

        • http://traceable.de/ Peter

          Die auf der Computex 2013 gezeigten Tablets hatten meist Akkus, die über 8.000 mAh groß war. Die sind nun mal schwer und die Gehäuse in diesen Geräten waren relativ dick. Wie die finale Version aussehen wird, wissen wir ja nicht.

  • Rene

    ich bin auch der Meinung das spätestens ab 2013 Windows 8.1 den Tablet Markt dominieren wird da es wirklich keinen Grund mehr gibt ein Android oder Apple Tablet zu kaufen.

    • Schnitzeldroid

      doch: Android-Tabs sind günstiger! wenn man kein tablet zum arbeiten braucht reicht das doch vollkommen aus !

    • totosati

      Gründe für Android Tablets gibt es noch genug. Android funktioniert einfach und ist deutlich nutzerfreundlicher als win8. Die Rumfummelei bei meinem win8 Tab ist genau der Grund warum bei mir bald ein Android Tab ansteht. Die vielen Tabletoptimierten Apps unter Win8 bringen dir auch nicht viel, denn die sind fast alle vollkommen unbrauchbar schlecht programmiert. Funktionslose instabile Apps anscheinend vollkommen ohne Support sind nicht gerade das was ich mir von win8 versprochen hatte. Ich hoffe weiterhin stets auf Besserung, denn eigentlich will ich das Tablet nicht nur zum arbeiten nutzen.

  • Beware

    Revolution von oben

  • SternOl

    Ein 8 Zoll Win8 Intel Bay Trail Tablet ist zu Weihnachten fest eingeplant.

    Ich befürchte nur Intel wird sich die neuen Celeron “Atom” Chips in Windows 8 Tabs teuer bezahlen lassen. Von der AMD Jaguar Architektur hört und sieht man ja nichts mehr.

    8 Zoll, Auflösung 1366×768, Bay Trail….vermute mal 399 Euro.

    Habt Ihr euer Acer Iconia w3 eigentlich schon an den Wertstoffhof ausgeliefert oder gibt es einen Test-Veröffentlichkeitsverbot? Endkundentauglich scheint das Gerät ja nicht zu sein, eher als Testplattform für developer.

  • Simon Grassinger

    Meiner Meinung nach wird sich bei Android noch Einiges ändern. Sieht man sich beispielsweise das Note 10.1 so kann man da schon Dokumente bearbeiten und auch zwei Apps nebeneinander laufen lassen. Wenn die Android-Tablets mehr Leistung haben wird es auch bessere Programme geben. Das große Problem ist aber dass man keine Rootrechte von Anfang an hat. Da müsste sich noch was ändern.
    Außerdem hat Android eine Zurücktaste. Das ist sehr praktisch.