Google Nexus 7: Analyst schätzt lediglich 4,6 Millionen Verkäufe

Google Nexus 7
20.02.2013 - von Stefan

In Sachen der Tablet-Verkaufszahlen beruhigen die meisten Angaben auf Einschätzungen von Marktforschern und Analysten. So auch im aktuellen Fall. Denn der in den USA bekannte Analyst Benedict Evans hat sich nun zu den möglichen Verkaufszahlen des Google Nexus 7 geäußert, die demnach niedriger sein dürften als bislang vielleicht von manch einem Beobachter vermutet. Denn hinter dem Apple iPad mini und dem Amazon Kindle Fire ist das von Asus gebaute Tablet demnach nur die Nummer drei – zumindest der Einschätzung des Analysten zufolge.

Der Analyst für den mobilen Sektor hat sich dafür die kompletten Zahlen von Asus in Sachen Tablets für das Jahr 2012 sowie Aussagen des Asus CEO vorgenommen. Demnach hat sich das 7 Zoll Tablet mit dem Nvidia Tegra 3 Prozessor bis Ende 2012 insgesamt 4,5 bis 4,6 Millionen Mal verkauft haben, maximal 4,8 Millionen Mal. Dagegen soll sich laut dem Analysten das Apple iPad mini rund zehn Millionen Mal bis Ende 2012 verkauft haben, obwohl es erst seit November erhältlich war. Auch dies sind nur geschätzte Zahlen, genauso wie die Annahme von Evans, dass sich sogar mehr Amazon Kindle Fire verkauft haben als Google Nexus 7. Gespannt dürfen wir die kommenden Wochen verfolgen, wenn Apple oder Amazon ihre konkrete Verkaufszahlen nennen. Die tatsächlichen Verkaufszahlen vom Google Nexus 7 könnten Anfang März bei der Investoren-Konferenz des taiwanesischen Herstellers bekannt werden. Spätestens dann sollten wir im Detail wissen, ob das Google Nexus 7 Ende 2012 tatsächlich nur die Nummer drei in Sachen Verkaufszahlen bei den 7 Zoll Tablets war.
Anzeige:

[via Benedict Evans]

Artikel bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Stimmen)