IFA 2014:

Alle News, Videos zu den IFA-Neuheiten findet ihr hier.

Google schließt Android-Sicherheitslücke, die 99% aller Geräte betrifft – Hersteller müssen reagieren

Android Virus
09.07.2013 - von

Vor wenigen Tagen haben wir über eine Sicherheitslücke in Android berichtet, die 99% aller Geräte betrifft. Die Sicherheitsfirma Bluebox hat die Sicherheitslücke entdeckt und schon vor einigen Monaten an Google gemeldet. Nachdem Bluebox nach der Ablauffrist, in der man die Sicherheitslücke noch geheim hält, damit die Hersteller entsprechend reagiert hat, an die Öffentlichkeit gegangen ist, hat es nun doch nicht so lange gedauert, diese Lücke zu schließen.

Google hatte in der Zwischenzeit auch die anderen Hersteller informiert, sodass diese auch selbst schon an einer Lösung arbeiten konnten. Samsung hat ein Sicherheitsupdate für das aktuelle Flaggschiff Samsung Galaxy S4 bereits von dem Bug befreit und wird vermutlich auch relativ schnell weitere Updates für viele der verschiedenen Smartphones und Tablets Updates liefern.

Laut einem Bericht von ZDNet hat aber auch Google in der Zwischenzeit gearbeitet und ein Fix veröffentlicht. Dieser wurde bereits an die verschiedenen Hersteller weitergeleitet, die nun mit Updates gegen die Sicherheitsgefahr vorgehen müssen. Ob wirklich alle betroffenen Smartphones und Tablets ein Update erhalten, bleibt sehr fraglich. Die Sicherheitslücke ist seit Android 1.6 Donut vorhanden und da dürften besonders ältere Geräte kein Update mehr erhalten. Unklar ist auch, wann die Nexus Smartphones und Tablets mit dem Update versorgt werden. Bisher hat sich in dieser Hinsicht noch nichts getan.

Diese doch recht späte Reaktion, erst nachdem der Bug durch Bluebox öffentlich gemacht wurde, hat natürlich einen faden Beigeschmack. In den letzten Monaten hatte man eigentlich genug Zeit um an dem Fix zu arbeiten und bereits Updates für Nexus Geräte vorzubereiten. Dass Samsung den eigenen Fix noch vor Bekanntwerden ausgerollt hat, zeigt zumindest, dass man das Sicherheitsloch nicht als ungefährlich erachtet.

Wir werden natürlich berichten, wenn es weitere Informationen dazu gibt oder Updates ausgerollt werden. Als wie unsicher erachtet ihr euer Smartphone oder Tablet bis zum Update? Installiert ihr Apps überhaupt von zwielichtigen Quellen oder vertraut ihr nur auf die offiziellen Stores?

Anzeige:

via n-droid

Artikel bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimme(n), 3,67 von 5)
  • http://xengi.de/ Ricardo

    Also ich vertraue auf meinen Verstand und der hat mir noch nie Schadsoftware eingebracht. Weder auf Smartphone und Tablet noch auf dem PC.
    Wer sich Viren und co einfängt ist meist selbst dran Schuld. Mit ein bisschen gesunden Menschenverstand ist man ziemlich sicher im Netz.

    • hmp

      dennoch ist die geschwindigkeit, in der Sicherheitslücken geschlossen werden, mehr als traurig.

      • http://xengi.de/ Ricardo

        Man muss dabei aber auch bedenken durch wieviele Instanzen so ein bug report geht. In aosp Roms geht dies ziemlich schnell aber bei Google mit den ganzen Partnern geht das durch mehrere Entwicklungsabteilungen in mehreren großen Konzernen. Das dauert eben. Nich das das gut wäre aber es ist schwierig das zu beschleunigen ohne es aus der Hand zu geben.