Google Nexus 5: LG Megalodon mit 5,2 Zoll und Snapdragon 800?

16.03.2013 14:00 von
lg-nexus-5-prototype-630x472

Ende Oktober hat Google in Zusammenarbeit mit LG das Nexus 4 offiziell vorgestellt. Natürlich arbeitet man mit seinen Partnern an einem oder sogar mehreren Nachfolgern, die dann erneut gegen Ende des Jahres vorgestellt werden sollten. Einer der möglichen Lieferanten für das nächste Nexus Smartphone soll wieder LG sein. So wurden Android an Me Informationen zugespielt, welche den Prototypen des LG Megalodon zeigen sollen.

Der Informant gibt an, dass Google aktuell mehrere Prototypen von verschiedenen Herstellern auswertet, wobei einer davon von LG stammen soll. Generell wäre es natürlich möglich, dass sich Google auch beim nächsten Nexus Smartphone für LG als Partner entscheidet, dass hat man in der Vergangenheit bereits auch schon mit Samsung und dem Nexus S und Galaxy Nexus getan. Das Design, welches wir oben auf dem Bild sehen, dürfte mit großer Wahrscheinlichkeit nicht final sein, doch es ähnelt schon sehr dem aktuellen Modell. Das Gerät wirkt sehr schlicht und besitzt einen dünnen Rahmen um das Display. Die Lautsprecher sollen sich an der Front befinden, so wie es aktuell auch beim HTC One der Fall ist. Der Ton wird durch diese Positionierung direkt in Richtung des Benutzers ausgegeben, was für einen guten Klang sorgen sollte.

Kommen wir aber nun zu den technischen Daten. Das Google Nexus 5 von LG mit dem Codenamen Megalodon soll ein 5,2 Zoll großes OLED-Display besitzen mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Angetrieben werden soll es von einem Snapdragon 800 Quad Core Prozessor mit 2,3 GHz pro Kern und 3 GB RAM. Der interne Speicher soll 16, 32 oder 64 GB groß sein und sich anscheinend nicht erweitern lassen, wie es bei Nexus-Geräten bisher immer der Fall war. Auf der Rückseite soll sich eine 16 MP OmniVision Kamera befinden, welche Videos in 4K bei 30 FPS aufnehmen kann. Der Akku soll großzügige 3.300 mAh groß sein und es soll das Qualcomm RF360 LTE-Modul verbaut sein, welches erstmals in einem Chip alle Frequenzen der Welt unterstützt. An Features soll das Nexus 5 ähnlich dem Samsung Galaxy S4 auch Gesten für die Navigation oder das Zoomen unterstützen.

Klingt eigentlich alles zu gut, um wahr zu sein, wobei technisch alles bis auf das OLED-Display von LG denkbar wäre. Besonders der Prozessor und das RF360 LTE-Modul sollen ab dem 2. Quartal verfügbar sein und dürften es zu einem sehr interessanten Gerät machen. Wenn jetzt auch noch der Preis so niedrig wird, wie schon beim Nexus 4, wird es erst so richtig interessant. Generell sollte man aber immer skeptisch bei solchen Leaks. Es könnte sich dabei aber auch um einen Fake handeln.

Wie würde euch ein Nexus 5 mit diesen technischen Daten gefallen?

Anzeige: