IFA 2014:

Alle News, Videos zu den IFA-Neuheiten findet ihr hier.

Google darf Motorola übernehmen und muss Android offen halten

Google logo
22.05.2012 - von Stefan

Nachdem Google schon vor einiger Zeit seine Absicht bekundete, den US-Hersteller Motorola zu übernehmen, wird der Deal nun in den kommenden 48 Stunden über die Bühne gebracht. Nachdem nämlich schon zuvor die Wettbewerbshüter auf unserem Kontinent und in den USA dem Deal zustimmten, gab es nun auch grünes Licht von den Kartellwächtern aus China. Damit ist die Übernahme mit einer Summe von umgerechnet 9,8 Milliarden Euro nun in trockenen Tüchern. Bereits Mitte der Woche soll es nach Angaben von Motorola soweit sein. Bekanntermaßen hatte Google stets angekündigt, dass Motorola, Google und Android jeweils selbständig bleiben werden und dass der Suchmaschinengigant kein Interesse daran hat, aus dem offenen Android ein Motorola-eigenes System zu machen. Von daher spielt auch die Auflage der chinesischen Kartellwächter wohl keine große Rolle, musste Google doch versprechen, Android mindestens in den kommenden fünf Jahren offen und kostenlos zu halten.

Anzeige:

[via Smartphonetech]

Artikel bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimme(n), 5,00 von 5)