Galaxy Note 3: Samsung bestätigt PenTile-Matrix

samsung_galaxy_note_3_01

Über das verbaute Display im Samsung Galaxy Note 3 gab es in den letzten Tagen einen Haufen Spekulationen. Wie bei jedem Flaggschiff von Samsung stand die Frage im Raum, ob ein Display mit RGB- oder mit PenTile-Matrix verbaut wurde. Samsung hat nun offiziell bestätigt, dass im Galaxy Note 3 die gleiche Technologie zum Einsatz kommt wie schon im Samsung Galaxy S4. Damit verfügt auch das 5,7 Zoll große Phablet über eine PenTile-Matrix.

“Das Note 3 hat vom Aufbau her das gleiche Display wie das S4″

Unterschied zwischen RGB- und PenTile-Matrix

Im Gegensatz zur üblichen RGB-Matrix, bei der ein Pixel aus drei Subpixel (Rot, Grün, Blau) besteht, wird bei einem Display mit PenTile-Matrix ein anderer Aufbau verwendet. Statt Rot, Grün, Blau lautet hierbei die Reihenfolge Rot & Grün, Blau & Grün. Rechnerisch kommt man bei einer PenTile-Matrix so auf eine geringere Anzahl an Subpixel. Ob dieser Unterschied bei solch hohen Pixeldichten mit dem bloßen Auge wahrgenommen werden können, steht aber wieder auf einem anderen Blatt.

RGB- vs. PenTile-Matrix

RGB- vs. PenTile-Matrix

Im großen Bruder, dem Samsung Galaxy 10.1 (Edition 2014) wird übrigens eine sogenannte PenTile RGBW-Matrix eingesetzt. Diese verfügt im Gegensatz zur herkömmlichen RGB-Matrix über einen weiteren, durchsichtigen Subpixel, der die Hintergrundbeleuchtung durchlässt und so für mehr Helligkeit sorgen soll.

Technische Eigenschaften des Samsung Galaxy Note 3

Das Samsung Galaxy Note 3 verfügt über ein 5,7 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Als Prozessor kommt der Snapdragon 800 mit 2,3 GHz zum Einsatz, der von 3 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Außerdem mit an Bord sind 32 oder 64 GB Speicher, ein austauschbarer Akku mit 3.200 mAh und Android 4.3 Jelly Bean als Betriebssystem.

Anzeige:

via Appdated