Facebook Home APK steht nun zum Download bereit

facebook-home-tablets
08.04.2013 - von

Facebook hat vor wenigen Tagen mit Home den eigenen Launcher für Android Smartphones offiziell vorgestellt. Im Grunde handelt es sich um die Facebook-App im neuen Design und eigenem Messenger sowie Benachrichtigungssystem. Dabei werden Nachrichten aus anderen Quellen einfach in den Hintergrund geschoben und nur Facebook-Inhalte stehen im Vordergrund. Egal, in welcher App man sich gerade befindet, wird man angeschrieben, erscheint der Chat Head an einem bestimmten Punkt im Bildschirm und man kann sofort interagieren. Weiterhin läuft der eigene Stream immer über das Display. Mark Zuckerberg stellt die Menschen in den Vordergrund und nicht die Apps, wie es bisher der Fall ist.

Wie gut das im Endeffekt funktioniert, könnt ihr nun auch selbst ausprobieren. Aus einer frühen ROM, des zur gleichen Zeit vorgestellten HTC First, hat man nämlich die relevanten APKs extrahiert und stellt diese zum Download bereit. Da es sich um eine frühe Version handelt, kann es natürlich zu Problemen kommen oder die App einfach nicht funktionieren. Weiterhin sind die APKs natürlich extrahiert worden und stammen nicht offiziell von Facebook. Der Einsatz geschieht also auf eigene Gefahr.

Bei MoDaCo gibt es eine Anleitung und die APKs zum Download. Die Seite ist aktuell etwas ausgelastet durch die Aufmerksamkeit und so muss man etwas Geduld mitbringen. Zudem gibt es einige Einschränkungen, die man beachten muss. So sind Auflösungen von maximal 1280 x 768 Pixel möglich. Full HD Smartphones oder Tablets fallen somit raus. Weiterhin muss man alle Facebook-Apps, die man aktuell noch auf dem System installiert hat, entfernen, damit es untereinander nicht zu Problemen kommt. Insgesamt gibt es 3 APKs, die man nacheinander installieren muss. Hat man dies getan, kann man Facebook Home im Grunde nutzen.

Ab dem 12. April, also in wenigen Tagen, wird Facebook Home offiziell im Google Play Store angeboten. Doch auch dort wird es Einschränkungen geben, denn es werden zu Beginn nur wenigen Smartphones, wie z.B. das Samsung Galaxy Note 2, unterstützt. Eine Tablet-Version soll erst in einigen Monaten erscheinen. Auf dem Nexus 4 klappte die Installation gut und der Launcher funktioniert, wie er soll. Nur die Bilder ruckeln etwas im Hintergrund, was an der noch nicht final optimierten Version liegen dürfte.

Welchen Sinn Facebook Home hat und ob man dort wirklich interessante Inhalte zu sehen bekommt, hängt natürlich vom eigenen Stream ab und den Freunden, die Inhalte teilen. Bei der Präsentation sah das ja alles ganz vielversprechend aus, aber wenn man dann nur die Mahlzeiten von Freunden auf dem Smartphone sieht, fehlt irgendwie der Sinn. Immerhin haben nicht alle so spannende Freunde wie Herr Zuckerberg.

Werdet oder habt ihr Facebook Home schon ausprobiert?

Anzeige:

[via mobiflip]

Artikel bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimme(n), 3,67 von 5)