dtab: 110-Euro-Tablet von Huawei mit Jelly Bean, Quad Core Chip und 10 Zoll Display

23.01.2013 8:30 von Stefan
DoCoMo dtab Tablet von Huawei

Auch am heutigen Tag wird uns das neue Line-Up des japanischen Providers NTT DoCoMo noch mit mindestens zwei interessanten Geräten beschäftigen. Bei der Vorstellung der neuen Devices für das erste Halbjahr 2013 war beispielsweise auch ein 10 Zoll Tablet namens dtab mit von der Partie, das durchaus zu gefallen weiß. Hierbei handelt es sich um ein von Huawei für den Provider gebautes Gerät, das umgerechnet für gerade einmal 110 Euro im März auf den japanischen Markt kommen wird.

Das dtab kann für den günstigen Preis durch eine sehr gute technische Ausstattung begeistern. Das 10 Zoll Tablet mit der Display-Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten bietet nämlich nicht nur einen offenbar ordentlichen 6.020 mAh Akku. Stattdessen kommt das Gerät auch mit einem Huawei K3V2T Prozessor daher. Der Quad Core Chip des chinesischen Herstellers taktet dabei mit 1,2 GHz pro Kern. Das 9,9 Millimeter dünne Tablet präsentiert sich zudem mit einem Alu-Unibody-Gehäuse, 1 GB RAM und auch Stereo-Lautsprechern. Als Betriebssystem ist bereits eine Jelly Bean Version von Android mit von der Partie. Zudem sind WLAN und zwei Kameras mit 1,3 und 3 Megapixeln verbaut. Unklar ist bislang noch, wie es um den internen Speicher bestellt ist. Davon abgesehen ist ein Preis von 110 Euro für das von Huawei gebaute 10 Zoll Tablet dtab ein echter Knaller.

Die Suche nach den Gründen, die gegen das 110 Euro teure dtab sprechen, wird schwierig. Dass das Gerät ohne UMTS- oder LTE-Modul oder auch NFC daherkommt, kann sicher verschmerzt werden. Auch wenn sich der interne Speicher im niedrigen Bereich bewegen sollte, so dürfte sicherlich manch ein Japaner zum neuen dtab Tablet greifen. Das Tablet werden wir hierzulande zwar nicht zu Gesicht bekommen, immerhin aber bekommen wir einen ersten Fingerzeig, in welche Richtung die Preisentwicklung bei den Geräten gehen kann.

Anzeige:

[via Androidnext]