Asus Fonepad: 7 Zoll Telefonie-Tablet erscheint noch im März in Russland

Asus FonePad Hands On 8-imp
05.03.2013 - von Stefan

Mit dem Asus Fonepad wurde auf dem MWC 2013 in Barcelona in der vorigen Woche ein Tablet vorgestellt, das für einen neuen Trend sorgen könnte. Denn zwar gab es schon zuvor das eine oder andere derartige Gerät mit einer Telefonie-Funktion, allerdings hatte kein anderes Tablet den Fokus derartig auf den Telefonie-Tablet-Mix gerichtet wie das Fonepad. So hat Asus selbst bekanntlich selbst entsprechende Werbevideos zuvor veröffentlicht, die das Telefonieren mit dem Tablet in den Fokus rücken. Nun scheint es so, als könnte das Asus Fonepad noch im März auf den ersten Märkten eintreffen.

Bislang galt der April als wahrscheinlicher Veröffentlichungsmonat für das Asus Fonepad, das hierzulande bereits vorbestellt werden kann. Nun aber berichtet der E-Mail-Dienstleister mail.ru aus Russland, dass das Telefonie-Tablet auf dem dortigen Markt bereits noch in diesem Monat erscheinen wird. Wie in der Russischen Föderation üblich, wird der Preis auch dieses Mal einiges höher liegen als im restlichen Europa. Während der unverbindliche Verkaufspreis mit 219 Euro für das Asus Fonepad angegeben wurde, kann das 7 Zoll Tablet in Russland für umgerechnet rund 265 Euro in der 16-GB-Version noch diesen Monat gekauft werden. Bekanntlich sind Tablets in Russland aber stets etwas teurer als beispielsweise hierzulande.

Das Asus Fonepad ist ein 7 Zoll Telefonie-Tablet, das zugleich das erste von einem Intel Atom angetriebene 7 Zoll Tablet des Herstellers ist. Zum Einsatz kommt hier ein Intel Atom Z2420 mit einer Taktfrequenz von 1,2 GHz. Als Betriebssystem ist Android 4.1.2 Jelly Bean mit von der Partie. Das 7 Zoll große IPS-Display beim Asus Fonepad löst mit 1.280 x 800 Pixeln auf. Während der Arbeitsspeicher 1 GB groß ist, beträgt der interne Speicher 16 GB, wobei dieser per microSD-Karte erweitert werden kann. In einigen Ländern sollen auch Versionen mit 32 GB Speicher erscheinen, nicht aber hierzulande.

Ferner kommt bei der Ausgabe des Asus Fonepad für den deutschen Markt auch eine 1,2-Megapixel-Frontkamera zum Einsatz, während die Rückkamera hierzulande fehlt. Das in Deutschland vermutlich erst im April erscheinende 340 Gramm leichte Telefonie-Tablet besitzt zudem einen 4.270 mAh Akku. Nachfolgend gibt es nochmals unser Hands-On-Video von dem Tablet vom MWC 2013 in Barcelona, sowie den offiziellen Werbeclip des Herstellers, um den Einsatz im Alltag zu demonstrieren:

Anzeige:

[via mail.ru]

  • Textverfasser

    Hab schon überlegt es zu bestellen, aber ich warte mal lieber ab, bis ich weiß, wie leicht es zu rooten ist.
    Root ist für mich inzwischen auf Android ein absolutes must-have und aufwändiges rooten mag ich nicht mehr, da hatte ich schon genug Kandidaten.