Asus MeMO Pad 10 Smart im Test vor der offiziellen Präsentation – Update: Review Videos

Kategorie: Android

asus-memo-pad-10-smart-tablet.bg
08.02.2013 - von
3

Das Asus MeMO Pad 10 Smart wurde zwar noch nicht offiziell vorgestellt, ist in der Zwischenzeit aber bereits mehrfach in Erscheinung getreten. Erwartet wird die Präsentation durch Asus auf dem Mobile World Congress 2013 in Barcelona, doch nun können wir uns bereits einen ersten Testbericht dazu durchlesen und erfahren wirklich alle Details zu dem Tablet.

Wir haben uns bereits in einem Artikel gefragt, wo genau die Unterschiede zwischen dem Asus MeMO Pad 10 und dem Transformer Pad TF300T liegen. Nun können wir die Frage endlich beantworten, denn mit dem Test sind auch alle technischen Daten bekannt und somit die Unterschiede ersichtlich.

Das Asus MeMO Pad 10 Smart wird von einem 1.2 GHz schnellen Nvidia Tegra 3 Quad Core Prozessor angetrieben und kann auf 1 GB RAM zugreifen. Der interne Speicher von 16 GB kann bei Bedarf mit einer microSD-Karte aufgestockt werden. Das 10.1 Zoll große IPS-Display bietet eine Auflösung von 1280 x 800 Pixeln. Auf der Rückseite ist eine 5 MP Kamera verbaut und an der Front eine mit 1.2 MP. Außerdem sind WiFi, GPS, Bluetooth, ein Micro-USB sowie Micro-HDMI Anschluss vorhanden. Insgesamt bringt das mit Android 4.1.1 Jelly Bean ausgestattete Tablet 556 g auf die Waage, ist nur 9.9 mm dünn und beherbergt einen 5.070 mAh.

Im Test erweist sich die allgemeine Performance des Asus MeMO Pad 10 als ziemlich gut, was man von dem Tegra 3 bei der Auflösung auch erwarten kann. Die Kamera auf der Rückseite besitzt aber nur eine Auflösung von 5 MP während das TF300T eine 8 MP Kamera besitzt. Die Akkulaufzeit beläuft sich auf 7:25h bei eingeschaltetem WLAN und 57% Helligkeit, das TF300T erreichte in unserem Test bei 50% Helligkeit und eingeschaltetem WLAN 7:20h. Damit wäre man etwa auf gleicher Höhe, wobei sich die Laufzeit beim TF300T mit dem Keyboard noch auf 10:35h erweitern lässt.

asus memo pad 10 smart tablet.bg2  300x176 Asus MeMO Pad 10 Smart im Test vor der offiziellen Präsentation   Update: Review Videos

Kommen wir aber zu den Vorteilen des Asus MeMO Pad 10 Smart, denn es kann ja nicht alles schlechter sein. So befinden sich auf der Rückseite zwei Lautsprecher, welche auch wirklich guten Ton liefern. Außerdem besitzt das Tablet einen Micro-USB Anschluss, welcher dem TF300T fehlt und es ist mit 556 g auch etwas leichter als das TF300T mit 635 g. Ansonsten sind die technischen Daten gleich.

asus memo pad 10 smart tablet.bg3  300x187 Asus MeMO Pad 10 Smart im Test vor der offiziellen Präsentation   Update: Review Videos

Wie bereits spekuliert wird zusätzliche Software mitgeliefert, welche neulich erst in einem Werbevideo zum Asus MeMO Tab 7 offiziell präsentiert wurde. Damit lassen sich dann z.B. Notizen erstellen, kleine Apps öffnen usw. schaut euch dazu am besten das Video zum MeMO Pad 7 an.

Wie gut die Qualität der 5 MP Kamera ist, kann man an den folgenden Bildern und dem Video selbst beurteilen:

Den vollständigen Testbericht mit weiteren Informationen könnt ihr bei tablet.bg (übersetzt) nachlesen. Ob das Asus MeMO Pad 10 Smart wirklich Sinn macht in der Form, muss natürlich jeder selbst beurteilen. Der Preis wird aktuell mit 299€ vermutet und liegt somit auf dem Niveau des Transformer Pad TF300T mit 16 GB (Link zum Angebot).

Was haltet ihr nach dem Test von dem Asus MeMO Pad 10 Smart?

Update

Mittlerweile gibt es auch schon erste Videos, welche das Asus MeMO Pad 10 Smart ausführlich demonstrieren. In den folgenden vier englischen Clips wird das Tablet vorgestellt, die Gaming-Performance demonstriert, mit dem Apple iPad und dem Samsung Galaxy Note 10.1 verglichen.

Review:

Gaming & Benchmarks:

Vergleich mit dem iPad:

Vergleich mit dem Samsung Galaxy Note 10.1:

Anzeige:

[Update: hdblog] [via androidauthority]

  • Tom

    Ist für mich nach wie vor interessant, weil mich das Keydock des Transformer nicht interessiert und das Memo einen (hoffentlich USB Host fähigen?) Micro USB Anschluss mitbringt. Asus scheint ja auch recht zuverlässig zu sein, was Android Updates angeht – oder?

    • Mawi

      Mit den Updates sind Sie derzeit echt top. Allerdings scheint Asus hier mehr Android Anpassungen vorgenommen zu haben als bisher. Damit werden bei anderen Herstellern immer lange Update Wartezeiten begründet…

  • Pingback: Michaels Tagebuch (Asus MeMO Pad 10 Smart im Test vor der offiziellen Präsentation)