Akku-Test: Samsung Galaxy S4 mit Snapdragon 600 sparsamer als mit Exynos 5 Octa

samsung_galaxy_s4_octa_battery_gsm
27.05.2013 - von

Das Samsung Galaxy S4 wird weltweit in zwei verschiedenen Versionen angeboten. In Deutschland gibt es nur die Version mit Snapdragon 600 Quad-Core-Prozessor, welcher mit 1,9 GHz getaktet ist und die Modellbezeichnung GT-I9505 trägt. In einigen Ländern gibt es aber auch die Version mit Exynos 5410 OCTA-Core-Prozessor, welcher ingesamt acht Kerne besitzt und mit 1,6 GHz getaktet ist beim Cortex-A15 Quad-Core und 1,2 GHz beim Cortex-A7 Quad-Core für einfache Aufgaben. Eigentlich haben wir gedacht, dass Samsung durch den neuen Prozessor und das bessere Energiemanagement eine deutlich höhere Akkulaufzeit erreichen kann, doch da liegen wir anscheinend falsch, wie nun der aktuelle Akku-Test von GSMArena aufzeigt.

Snapdragon 600 sparsamer als der Exynos 5410 Octa

Generell sollte es eigentlich so sein, dass der Cortex-A15 Quad-Core nur dann arbeitet, wenn umfangreiche Berechnungen anstehen. Wenn man das Smartphone aber normal benutzt, ohne es zu belasten, sprich beim Surfen im Internet, Musik hören oder telefonieren, sollte eigentlich nur der leistungsschwache Cortex-A7 Quad-Core arbeiten. In der Vergangenheit gab es bereits Gerüchte, dass das nicht so gut klappen soll, wie Samsung sich das wünschen würde, deswegen hat man sich bei dem Großteil der Modelle auch für den Snapdragon 600 entschieden. Nicht nur weil man nicht so viele eigene Exynos Prozessor produzieren kann, sondern weil der Qualcomm Prozessor wohl einfach besser funktioniert.

In dem Akku-Test werden insgesamt drei Szenarien dargestellt, um die Laufzeit mit anderen Modellen vergleichen zu können. In den folgenden Grafiken wird das Samsung Galaxy S4 mit Qualcomm-Prozessor in Gelb angezeigt und das S4 mit Exynos-Prozessor in Rot.

In jeder Kategorie ist der Snapdragon 600 besser. Bei der Gesprächszeit sind es gleich mal 7 Stunden mehr, beim Surfen im Internet 26 Minuten mehr und bei der Video-Wiedergabe immerhin 1 Stunde mehr.

Die technischen Daten unterscheiden sich sonst nicht voneinander. Kann natürlich sein, dass Samsung in Zukunft etwas mehr Laufzeit aus dem Akku holen kann durch ein Software-Update. Doch der Unterschied bei der Gesprächszeit von 7 Stunden ist schon beachtlich. Da ist das Funkmodul von Qualcomm deutlich Energieeffizienter.

Was sagt ihr zu den Ergebnissen?

Anzeige:

Artikel bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimme(n), 5,00 von 5)