iOS7: Das neue Design und die Funktionen im kurzen Überblick

10.06.2013 21:47 von
ios7

Schon im Vorfeld wurde mächtig über das neue Design und die neuen Funktionen von iOS 7 spekuliert. Nun wurde all die heiße Luft auf der WWDC 2013 gelüftet und wir können euch das neue Gewand und die wichtigsten Highlights von iOS 7 präsentieren. Wie wir in einem unserer Beiträge bereits erwähnt haben, hat Jony Ive das mobile Betriebssystem einem kompletten Redesign unterzogen. Hier distanziert man sich ganz klar vom alten Design und setzt auf ein trübes, etwas durchsichtiges Fading-Design, wobei optisch vieles an andere Betriebssysteme erinnert. Interessant ist auch die Tatsache, dass der Bildschirm auf Bewegungen des Nutzers reagiert. So kann man mittels Drehen und Neigen bewirken, dass das Hintergrundbild hinter den Apps hervorsticht bzw. ein Blick “hinter die Kulisse” ermöglicht wird. Alle Symbole sind von Grund auf neu gestaltet worden und das System wirkt im Allgemeinen sehr viel aufgeräumter, wobei die Farbwahl in iOS 7 nicht jedermanns Geschmack treffen wird. Beeindruckend ist auch die Performance der aktuelles iOS 7-Version, die während der Präsentation stets flüssig lief.

ios7 homescreen

Das neue Multitasking-Konzept ist gelungen, ähnelt jedoch sehr der Sense-UI von HTC. Ähnliches Multitasking erscheint nun auch bei den in Safari geöffneten Tabs, welche ála Swipe2Kill aus dem Browser entfernt werden können.

ios7 multitaskin g

Safari selbst wurde auch neu gestaltet und bietet unter anderem einen neuen Vollbild-Look, die Anzahl der geöffneteten Tabs fällt weg und der iCloud-Keychain wird integriert. Auch gibt es erfreuliche Neuerungen bei dem Energiemanagement der Apps. IOS 7 ermittelt, wie häufig bestimmte Apps genutzt werden und erlaubt diesen, Aktualisierungen im Hintergrund vorzunehmen. Ferner soll das mit der Netzqualität einhergehen, was bedeutet, dass Daten nur geladen werden, sofern die Netzabdeckung “im grünen Bereich” ist.

ios 7 tab overview

Neben dem neuen Multitasking gibt es auch ein neues Control Center, worin alle relevanten Telefonfunktionen ein – und ausgeschaltet werden können. Das Notification-Center wurde auch überarbeitet und lässt sich zudem direkt aus dem Lock-Screen heraus starten. Des Weiteren wurde hier die sogenannte Today-View eingeführt, die die wichtigsten Ereignisse des Tages auflistet und darüber hinaus einen kleinen Vorgeschmack auf den nächsten Tag bietet.

ios7 notificationcenter

Die Kamera bietet nun Live-Foto-Filter und Fotos sollen von iOS automatisch sortiert werden können. Diese können in Zukunft auch direkt mit der neuen AirDrop-Funktion mit Freunden und Bekannten geteilt werden

ios7 airdrop

Natürlich hat sich auch die iOS-Sekretärin Siri  weiterentwickelt und kann nun teilweise in das System selbst eingreifen. Neben neuen Sprachbefehlen steht aber auch erstmals eine männliche Stimme zur Auswahl.

ios 7 siri

Dies war ein kleiner Überblick über die neuen Bestandteile der kommenden iOS-Version, die ab Herbst für die folgenden Geräte verfügbar sein wird: iPhone 4 und neuer, iPad 2 und neuer, iPad mini und iPod touch ( 5. Generation ). Auf Einzelheiten werden wir detailliert eingehen, sobald das Rollout von iOS 7 im Herbst eintrifft.

Anzeige:

Bilder: TheVerge