Apple veröffentlicht iOS 7 Beta 3 – Neuerungen im Überblick

ios7-ipadmini
09.07.2013 - von

Apple hat vor fast genau einem Monat iOS 7 auf dem WWDC 2013 offiziell vorgestellt. Kurz nach der Präsentation stand die erste Beta Version auch schon für die Entwickler und alle Tüftler zum Download bereit. Zu Beginn aber nur für das iPhone, wovon wir natürlich relativ enttäuscht waren, doch Apple hat schon bald Abhilfe geschaffen. Knapp zwei Wochen nach der ersten Beta wurde die Beta 2 veröffentlicht und diese hat endlich die erhoffte Unterstützung für das Apple iPad gebracht. So konnten wir einen ersten Blick darauf werfen, wie das neue Design auf dem deutlich größeren Bildschirm wirkt.

Das Design von iOS 7 ist aber noch nicht final, das merkt man an der erst gestern Abend veröffentlichten Beta 3. Die großen Änderungen mit dem Flat Design, neuen Schriften und vielen transparenten Elementen sind noch nicht final umgesetzt. So wird in der neuen Beta 3 eine etwas dickere Schrift gewählt, die nun deutlich besser zu lesen ist. Änderungen gibt es auch bei den Ordnern, die nun etwas transparenter sind und sich somit etwas besser von den anderen App Symbolen unterscheiden. Andere Elemente haben den transparenten Effekt aber verloren, wodurch sich diese dann etwas deutlicher absetzen und somit auch besser zu bedienen sind. So werden auch die Farbverläufe etwas unterdrückt und ein klareres Design geschaffen.

Viele Apps und Mechanismen haben ein überarbeitetes Design erfahren. So gibt es eine neue Animation bei der Installation von Apps oder Optimierungen bei den Bedienelementen. Ob diese Änderungen dann auch zum finalen Release von iOS 7 so bleiben, wird auch das Feedback der Entwickler entscheiden. Apple zeigt sich ungewöhnlich kompromissbereit und hört tatsächlich auch auf die Entwickler. So kann iOS 7 in die Richtung entwickelt und optimiert werden, die den Nutzern wohl am Besten gefallen würde.

Im anschließenden Video werden die markantesten Änderungen in iOS 7 Beta 3 darstellt.

Was sagt ihr zu den Änderungen? Bewegt sich Apple damit in die richtige Richtung?

Anzeige:

via mobiflip | 9to5mac

  • Multiphotonenmikroskop

    iOS7 ist nicht sehr fortschrittlich, da es weder eine direkte Anzeige vom aktuellen Status der Apps noch ein Design hat, welches sich positiv auf mich auswirkt.

    Ich warte nur bis die ersten wieder sagen, dass unter Steve Jobs alles besser war.
    Anscheindend scheint es ja zu stimmen.

    • Tolomeo

      Unter Steve Jobs kann es gar nicht so gut sein, denn da liegt nur eine Menge Erde, sonst nichts.