Apple muss 20 Prozent mehr für Samsung-Prozessoren bezahlen

Kategorie: Apple

Apple iPad 4 A6X
13.11.2012 - von
1

Bekanntlich sind Apple und Samsung nicht nur verfeindete Konkurrenten, sondern auch Partner. So fertigt Samsung beispielsweise für das iPad und das iPhone Prozessoren. Diese Chips wie der A6X allerdings sind ab sofort 20 Prozent teurer für Apple, da Samsung für den Konzern aus Cupertino die Preise erhöht hat. Die Gründe hierfür sind bislang noch unklar.

Samsung hatte immer wieder betont, dass es keine speziellen Preiserhöhungen für Apple gibt, um beispielsweise die Kosten für die riesige Schadenersatzforderung von Apple zurückzuholen oder auch das iPad zu verteuern. Vielmehr wird spekuliert, dass die Erhöhung mit Investitionen von Samsung in das Werk im texanischen Austin zu tun hat. Dort werden die Chips für Apple vom südkoreanischen Konzern gefertigt.

Die aktuellen Prozessoren entwirft Apple zwar selbst, die Fertigung allerdings übernimmt Samsung. Apple arbeitet zwar bereits an einer Lösung, um die Produktion selbst zu übernehmen, noch aber ist hierfür keine Lösung in Sicht. Somit bleibt dem Konzern aus Cupertino nichts anderes übrig, um den kräftigen Preisaufschlag hinzunehmen. Gespannt darf nun verfolgt werden, ob der iPad-Hersteller diese Mehrkosten mit der bisherigen Gewinnmarge auffängt, oder aber ob beispielsweise auch das iPad teurer wird.
Anzeige:

[via Mobile Geeks]