Apple-Mitbegründer Steve Wozniak sieht Microsoft innovativer als Apple

19.11.2012 - von Stefan
Steve Wozniak

Als Mitbegründer von Apple äußert sich Steve Wozniak auch heute noch ab und zu zum Konzern aus Cupertino, obwohl er dort nichts mehr zu sagen hat. Dennoch hat er nun recht deutliche Worte in Sachen Innovationskraft gesprochen. Hierbei äußerte er bei dem Interview mit den US-Kollegen von TechCrunch durchaus Besorgnis an die Adresse des iPad-Herstellers.

In dem Video-Interview sieht Wozniak demnach vor allem Microsoft als Gefahr für Apple. So stellt sich für ihn die Frage, ob der Surface Tablet Hersteller und Software-Gigant inzwischen nicht sogar deutlich innovativer ist als Apple. Wozniak, der Apple gemeinsam mit Steve Jobs gegründet hatte, sieht bei Windows 8 und Windows Phone 8 ein deutliches Absetzen von iOS und auch von Android, da die Redmonder einen vollkommen anderen Weg gehen. Zudem erneuerte er seine Kritik an Siri. Er kritisierte, dass der Konzern aus Cupertino seit der Einführung des iPhone und iPad nicht mehr sonderlich innovativ im Sinne des eigentlichen Apple-Stils ist. Das Interview könnt Ihr nachfolgend anschauen:

Anzeige:

[via Mobile Geeks]