Apple iPad: Smart-Cover soll künftig induktives Laden ermöglichen

Apple iPad Smart Cover induktives Laden
15.03.2013 - von Stefan

Zu den interessantesten Technologien im Bereich der mobilen Devices gehört sicherlich das induktive Laden. Schließlich ist ein Laden des Tablets ohne Kabel eine angenehme Sache – wenngleich sich die Technik bislang noch nicht wirklich durchgesetzt hat. Nun aber gibt es Hinweise darauf, dass Apple offenbar an einem Smart-Cover arbeitet, das mit der induktiven Lademöglichkeit versehen ist. Zumindest ergibt sich dies aus einem neuen Patent des iPad Herstellers, das nun publik geworden ist.

Bekanntlich handelt es sich beim Marktführer unter den Tablets um eine magnetische Hülle für das iPad, bei der ein eingebauter Magnet dafür sorgt, dass ein Sensor im iPad aktiviert wird. Dieser schaltet dann das Tablet je nach Bedarf ein oder aus. Jetzt aber werkelt Apple offenbar daran, eine zusätzliche Batterie in dem Smart Cover zu verbauen. Diese lädt das Tablet dann auf, wenn die Hülle geschlossen wird. Damit der User aber nicht fortlaufend neue Batterien kaufen muss, erfolgt die Möglichkeit, die Batterien über einen USB-Port am Smart Cover des iPad aufzuladen.

Auch wenn das Konzept ganz nett klingt, so erscheint die Umsetzung dieses induktiven Ladens mit dem Smart Cover des iPad im Alltag nicht 1:1 vorstellbar. Denn hier gibt es doch einige Hindernisse, die nicht überwindbar erscheinen. Dies beginnt schon damit, dass das Smart Cover des Apple iPad durch den verbauten Akku wohl enorm dick daher kommt. Darüber hinaus will wohl kein User stundelang sein Cover aufladen. Ebenso bleibt sicherlich die Frage, wie teuer das bereits jetzt 40 Euro kostende Smart Cover des iPads wird mit der Möglichkeit des induktiven Ladens.

Anzeige:

[via TabletCommunity]