Apple iPad 5 vollkommen frei von Innovationen? Wesentlich dünner und leichter als Keyfacts

Apple iPad 5 Design Martin Hajek-3
17.01.2013 - von Stefan

Kaum hat das Jahr 2013 so richtig Fahrt aufgenommen, schon gehen auch wieder die Spekulationen über die üblichen Verdächtigen los. Dass wir auch in diesem Jahr ein neues iPad sehen werden, dürfte sicherlich niemanden überraschen. Ob das Tablet dann iPad 5, iPad 4S oder das dünne schlanke Tablet mit Retina-Display heißen wird – wir werden es sehen. Bekanntlich gibt es Gerüchte, wonach wir das Gerät schon im März vor Augen bekommen werden.

Wann wir das neue Apple-Tablet sehen oder wie es heißt, darüber wird es sicherlich noch eine Reihe von Spekulationen geben. Eines allerdings deutet sich bereits jetzt an, das Maß an neuen Innovationen wird sich wohl in Grenzen halten. Nachdem dem Konzern aus Cupertino schon bei den zurückliegenden iPad Generationen teilweise die fehlenden Innovationen angekreidet wurden, so deutet alles darauf hin, dass die kommende Generation wohl nicht merklich innovativer wird. Denn sollten wir tatsächlich zwei Monate vor dem Release des kommenden iPad stehen, dann sollten wir doch derzeit mit Gerüchten rund um die technischen Details „erschlagen“ werden, oder aber es sollten uns neue bahnbrechende Technologien aus der Gerüchteküche begegnen.

Stattdessen kehrt inzwischen so etwas wie Langeweile rund um das Apple iPad 5 ein. Denn auch heute gibt es wieder Gerüchte und Spekulationen rund um das kommende Tablet – die in etwa so spannend sind wie für einen eingefleischten Eishockey-Fan die Darbietungen bei der Rhythmischen Sportgymnastik oder dem Synchronschwimmen. Schon im Dezember hatten wir aus Japan das Gerücht aufgenommen, dass das iPad 5 vor allem merklich dünner und leichter werden soll. Das neueste Gerücht heute nun? Das Apple iPad 5 wird wesentlich leichter und dünner!

Dies wird nun vom Analysten Ming-Chi Kup von KGI Securities berichtet, einem mutmaßlichen Apple Insider. Konkrete Zahlen hat der Experte allerdings nicht parat, lediglich den Hinweis, dass das Apple iPad 5 wohl erst im dritten Quartal 2013 erscheinen wird, nicht bereits im März. Genug Zeit also, um die genaue Dicke und das genaue Gewicht des Apple iPad 5 in Erfahrung zu bringen – oder lesen wir doch noch über etwas Innovatives bei der kommenden Generation des Marktführers unter den Tablets?
Anzeige:

[via Tablet-News]

Artikel bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimme(n), 5,00 von 5)
  • dennochdanke

    Informationswert dieses Artikels:
    NULL

  • Crazy16

    Was würdet Ihr denn sagen ? Kommt Ipad im März ? oder doch im Herbst ? Will mir nämlich ein Ipad kaufen, jedoch bin ich hin und her gerissen. Will ehrlich gesagt nicht das Ipad4…aber auch wieder keine lust bis Herbst 2013 zu warten :( Würde mich über ehrlich und realistische Kommentare freuen :)

    • daimenite

      Hast du dich schon gefragt, wofür du ein Tablet “brauchst”. Als reines Konsumgerät oder möchtest du damit auch arbeiten können?

      • Crazy16

        Die Antwort passt nicht ganz zu meiner Frage :D (aber net schlimm) Ähmm will es las allrounder nutzen. Surfen, Videos schauen, Musik, evtt auch arbeiten..Präsentationen usw. Natürlich auch um Spaß halt zu haben :D

    • sonus

      Ich würde mal auf die Konkurrenzprodukte schauen. Aber wenn es wirklich ein Ipad sein muss kauf es dir sofort. Ich bezweifle dass, das nächste sonderlich besser wird.

  • dagehtmehr

    Bis auf dass hier versucht wurde indirekt Apple zu diskreditieren ist dieser Artikel nutzlos. Der Autor sollte sich vllt lieber bei einem Satiremagazin umschauen und nicht für eine sachliche und seriöse Technikseite schreiben… wobei das mit dem serös eine etwas gewagte Behauptung von mir ist – zumindest nach diesem Artikel.
    Just my 2cents

    • Stefan

      Vielen Dank für Ihre Einschätzung. An welcher Stelle genau werfen Sie mir bitte vor, Apple zu diskreditieren? Welche Information genau würden Sie als “unseriös” bezeichnen? Vielen Dank vorab.

  • Pingback: Apple iPad 5 zeigt sich auf ersten Fotos – iPad 4 mit 128 GB soll $799 kosten