Apple: Gerüchte um iOS-Redesign, iPhablet und Tests des iPad mini 2 mit Retina-Display

Kategorie: Apple

Apple iPad mini 07-imp
06.02.2013 - von
6

Rund um Apple ranken sich am heutigen Morgen gleich drei neue Gerüchte. So soll der Konzern aus Cupertino daran arbeiten, seine Benutzeroberflächen iOS und Mac OS X zu überarbeiten. Ferner laufen beim Tablet-Marktführer laut Gerüchteküche die ersten Tests mit dem kommenden iPad mini 2, wobei das Gerät dabei mit einem Retina-Display ausgestattet worden ist. Zu guter Letzt dürfen sich die Smartletfans demnächst auch auf ein iPhablet freuen, sollten die neuen Spekulationen rund um Apple stimmen.

Die neuen Informationen rund um die Überarbeitung von Apple iOS kamen in den USA durch ein Personalroulette beim Konzern aus Kalifornien auf. Aktuellen Berichten zufolge führt künftig Jony Ive den Part bei Apple an, der sich um das Design von iOS und auch Mac OS X kümmert. Zudem spricht dafür demnach auch eine Stellensuche vom Hersteller. Denn das Unternehmen sucht derzeit nach Software-Entwicklern mit Erfahrung. Diese sollen dafür sorgen, dass die iLife Suite neue Interfaces erhält. Interessanter im mobilen Bereich ist aber sicherlich die Suche nach Entwicklern, die Siri „persönlicher“ werden lassen. Neben der Suche nach Mitarbeitern für den Sprachassistenten soll neues Personal in Cupertino auch dafür sorgen, dass weitere Programmierschnittstellen und Frameworks für iOS erstellt werden. Gespannt darf verfolgt werden, ob es tatsächlich zu einer ersten großen Überarbeitung von iOS kommt, denn seit der Veröffentlichung im Jahr 2007 ist das mobile Betriebssystem keiner großen Überarbeitung unterzogen worden.

Veränderungen dürfen natürlich auch für die kommende zweite Generation des iPad mini erwartet werden, der wohl noch in diesem Jahr erscheinen dürfte. So gibt es nun Informationen, wonach Apple derzeit an einem iPad mini 2 mit einem Retina-Display testet. Demnach soll das kommende 7,9 Zoll Tablet mit der gleichen Auflösung wie das iPad 4 daherkommen. Die Pixeldichte beim Apple iPad mini 2 würde demnach mit 2.048 x 1.536 Pixeln bei rund 324 ppi liegen. Sonderlich überraschend wäre dieser Release nicht, gilt ein kleines Tablet mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten nicht bei jedermann als zeitgemäß. Allerdings handelt es sich natürlich auch hierbei nur um Gerüchte, gibt es von Apple selbst wie gewohnt noch keine Stellungnahme zu einem möglichen iPad mini 2.

Dies wird auch beim spekulierten iPhablet der Fall sein. Über ein derartiges 5 Zoll großes iPhone sind nun ebenfalls Spekulationen in den USA aufgetaucht. Während jüngst stets davon ausgegangen worden ist, dass das kommende iPhone nur 4,8 Zoll groß wird, so gibt es nun Spekulationen vom Barclays Capital Analysten Ben Reitzes, wonach Apple noch in diesem Jahr, spätestens Anfang 2014, das 5 Zoll große iPhablet auf den Markt werfen könnte. Dabei erwartet der Analyst, dass Apple damit auf die Konkurrenz in diesem Sektor antwortet. Nähere Details hierzu wurden nicht bekannt, gespannt schauen wir aber, ob auch Apple den 5-Zoll-Smartlet-Markt anpeilen wird. Was denkt Ihr, zieht Apple nach der Reaktion mit dem iPad mini auf den 7 Zoll Tablet Hype nun auch mit einem Smartlet nach?

Anzeige:

  • gast

    Wenn ein 5 Zoll Smartphone kommt kann ich wieder von android wechseln, falls ios sich auch otpisch und noch von den “speziellen apps” ändert, ansonsten HTC 4 life ;D Design + Leistung !

  • TheScientist

    Ich versteh aber auch nicht warum Apple kein 5″ Gerät zusätzlich zum 4″ iPhone rausbringt.

    Die würden meiner Meinung nach den Reibach ihres Lebens damit machen.

    • hojsn

      Apple kann rausbringen, was sie wollen, momentan würden die vermutlich auch noch(?) mit iErhaltern und iErwärmern genügend Kunden anziehen, die gerne mehr zahlen für ein Gerät, dass weniger kann, als das der Konkurrenz…

      • TheScientist

        Stmmt wohl leider…

  • Pingback: Michaels Tagebuch (Apple: Gerüchte um iOS-Redesign, iPhablet und Tests des iPad mini 2 mit Retina-Display)

  • Tobias

    Wenn Apple das Tatsächlich versuchen sollte, was ich auf keinen Fall glaube, dann würden sie endgültig beweisen das sie von nun an der Konkurrenz hinterherlaufen. Hoffentlich geht es auch wieder bergauf für Aplle, sonst läuft Android gefahr sich ohne Konkurrenz wie Windows zu entwickeln…